Warschauer Herbst!

Ja, Agatchen & ich waren für 2 Tage da, endlich ´mal! M. Gombrowicz gehört, Lieder & Marienlieder - alles tonal, leider, aber wenigstens die Marienlieder für Chor transportierten immerhin eine sehr erhabene Kraft. Dann, Samstag, der Hammer: "Schlagquartett Köln"! 4 Stücke, extrem ausdifferenziert, wenn ich wieder zur Welt komme, werde ich Schlagwerker, wirklich, was für ein unglaubliches Instrumentarium, von kleinsten, leisesten hohen kleinsten Tönen bis zu heftigstem, harten lauten Knallwucht, Metall, Fell, Holz, Glas, alles zusammen - das wär´ die härteste Nummer für mich, das genaue rhythmische Spiel, es ist ja nicht nur die wahnwitzige Timbre-Palette, sondern auch der pulse, der schwankte so herrlich, wie der Blutdruck zB, kam & ging, das war ein Erlbenis sondergleichen.
Jetzt sind wir wieder in B, & wollen nicht hier sein, Agata & ich.
logo

user

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Oktober 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 4 
 8 
15
16
18
22
23
24
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beitr├Ąge

Umzug
Das Weblog der Apollinischen Netze & Seife ist...
jkenter - 23. April, 19:36
nachhängen, den...
Schade - hier kommt nichts mehr. Dabei war das doch...
dieBremer - 22. April, 08:20
meine Güte, einige...
meine Güte, einige davon hier in Bremen! aber...
dieBremer - 8. April, 21:00
also der Jan ist echt...
also der Jan ist echt ein großer Seitenmeister!!! Auch...
dieBremer - 8. April, 20:58
"Stolperstein"
Claudia hat einen weiteren von den Stolpersteinen in...
dieBremer - 7. April, 21:56

Suche

 

Status

Online seit 4227 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. April, 19:36