Samstag, 28. Oktober 2006

MIt Schwesterchen

in der Kneipe, "Odeon" (gibt´s seit den letzten 20ern!), ein wenig so "Lagerhaus"mäßig, aber kleiner, nicht laut, & recht bald rammelvoll; "Schwarzbräu" getrunken, wie´s sich g´hört. Mit Mama vorher stundenlang Gesangshefte zusammengestellt, aus Myriade von DINA 5Kopien, so´was braucht sie eben beim Unterricht. &, natürlich, bereits meine ersten 3 Weißwürste getankt, zusammen mit einer Brezgn. Auch, wie´s sich g´hört. Danach cl geübt, die seit wirklich Jahren bewährten tschechischen Etüden, dann E. Carter, Xenakis, Hespos (der Sack), & Mahnkopf gemacht (bei letzteren´"Die Schlangen der Medusa" bin ich ehrlich am Abkotzen, sauschwer, komplexistischer Stil, Zillionen von 1/4Tönen & noch kleiner, durch´s ganze Register,...das geht bei mir so Ton um Ton, langsam, probierend, wie ich nu dies´wieder etwas erhöhen kann, oder jenes erniedrigen, super poco a poco...(B-S...da trieft die cl, wortwörtlich...)...

Für das Ensembletreffen:

Agatka hatte die meines Erachtens geniale Idee, "mirror bent" vom Trayle zu spielen - das ist auf demselben Plateau wie unsere "GELB"-Interpretation, & kann stante pede gelernt werden von unseren Gästen, & wir spielten diese großartige Komposition endlich wieder einmal (die Laser-Taktungen müssten entfallen natürlich, glaube ich zumindest) -was haltet Ihr davon?!?!

Im Trio

mit dem Fabio, & Agata, gestern: Das war eindeutig Axolotlisches, unglaublich präzise & austariert, sehr filzig. Schon auch anders als mit Claudias Gitarre, es sind ja so auf die Art 3 hohe Blasinstrumente, die Interferenzen sind anders, aber es atmet genau denselben Geist, wenn ich mir diese Metaphysik ´mal erlauben darf. Fabio & ich planen einen Duo-Abend, mit Sachen vom Scelsi, von E. Carter, mit meinem Duett ("countersign" heißt das Stück), solchen Dingen, wir sind begeistert. Ha, & momentan schreibe ich an einem Quartett, für fl, as, v (seine Freundin ist Geigerin) + Orff-Bordun, das wird komplett nach der Cageschen Methode der Benutzung des I-Ching gefertigt, eine Heidenarbeit, aber großartig! Ich zeig´s Euch am Samstag, wenn Ihr mögt.

Bin zZt in der Heimat, auf Mamas Sofa! Schwäbische Milch, & meine cl, das geht sehr sehr lange!
logo

user

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Oktober 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 4 
 8 
15
16
18
22
23
24
 
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Umzug
Das Weblog der Apollinischen Netze & Seife ist...
jkenter - 23. April, 19:36
nachhängen, den...
Schade - hier kommt nichts mehr. Dabei war das doch...
dieBremer - 22. April, 08:20
meine Güte, einige...
meine Güte, einige davon hier in Bremen! aber...
dieBremer - 8. April, 21:00
also der Jan ist echt...
also der Jan ist echt ein großer Seitenmeister!!! Auch...
dieBremer - 8. April, 20:58
"Stolperstein"
Claudia hat einen weiteren von den Stolpersteinen in...
dieBremer - 7. April, 21:56

Suche

 

Status

Online seit 4380 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. April, 19:36